Wahre Kirche

Die wahre Kirche - Die wahre Kirche

Besucherzaehler Alle Klicks
Besucherzaehler Besucher zählt einmal pro Tag
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 

Wir suchen noch Christen, die sich zur wahren Kirche zugehörig fühlen. Bitte schreibt einen Beitrag: Warum fühle ich mich zur wahren Kirche zugehörig? Was bedeutet für mich die wahre Kirche? Ein Foto oder weitere Bilder zum Text wären super! 


Veröffentlichung auf:
http://www.wahrekirche.de/ich-gehoere-dazu.html

E-Mail an herbert.woelfel (at) wahrekirche.de



Die wahre Kirche - gibt es diese?



Haben Sie sich auch schon mal gefragt, ob Ihre Religion die wahre Kirche darstellt? Auch wenn eine Kirche oder Religionsgemeinschaft behauptet, sie sei die wahre Kirche - glauben Sie es nicht! Auf dieser Homepage sollen Kriterien erklärt werden, was eine wahre Kirche ausmacht. Einen Beweis kann niemand liefern, weil niemand den wahren Gott beweisen kann, der einer wahren Kirche vorsteht. Es kann aber auch niemand wissenschaftlich beweisen, dass es Gott nicht gibt. Wenn Sie mit Kirche nichts oder nicht mehr etwas anfangen können, dann könnte diese Seite über die wahre Kirche Ihnen behilflich sein.

Die wahre Kirche glaubt an den Schöpfer des Universums. Die wahre Kirche ist an kein Gebäude gebunden. Die wahre Kirche ist nicht von einer Glaubensgemeinschaft “gebucht” worden. Die wahre Kirche hat Mitglieder in vielen Religionsgemeinschaften. Die wahre Kirche hat den wahren Gott. Das Oberhaupt der wahren Kirche ist der lebendige Gott, der Himmel und Erde geschaffen hat. Der wahre Gott hat einen Sohn. Dessen Name ist Jesus Christus. Als er vor 2000 Jahren auf Erden war, hat er uns alles gesagt, was wir wissen sollen. Dies ist in der Bibel nachzulesen.






Die Verwirrung ist perfekt









Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften mit öffentlich-rechtlichem Körperschaftsstatus

http://www.uni-trier.de/?id=26713



Und die anderen Religionen?


Siehe auf dieser Homepage: http://www.wahrekirche.de/und-die-anderen-religionen-.html






Es gibt eine Lösung
Eine mathematisch-biblische Betrachtung

Aus der Mengenlehre ist die Durchschnittsmenge bekannt.
Zwei Mengen überschneiden sich. Die gemeinsame Fläche ist die Durchschnittsmenge.
Wenn zwei Glaubensgemeinschaften/Gemeinden/Kirchen in ihrer Lehre gemeinsame und unterschiedliche Inhalte haben, dann bilden die gemeinsamen Inhalte die Durchschnittsmenge. Hier stimmen sie in ihrer Lehre überein. Die schraffierte Fläche ist die Durchschnittsmenge.
Das ist ein Teil der wahren Kirche.



Wenn mehrere Glaubensgemeinschaften/Gemeinden/Kirchen gemeinsame Inhalte in ihrer Lehre haben, dann gibt es auch eine Durchschnittsmenge.
Das ist die wahre Kirche.


Man kann auch, statt der Lehre, die einzelnen Mitglieder betrachten. Nicht jeder, der einen Taufschein hat, ist wiedergeborener (bekehrter) Christ. So gibt es in allen Glaubensgemeinschaften/Gemeinden/Kirchen ("echte") Christen und Nichtchristen. Die Kriterien, die für einen Christen gelten, kann man in der Bibel nachlesen. Diese Kriterien sind "heilsnotwendig". Somit gehören alle ("echten") Christen, auch die, die nicht formell einer christlichen Organisation angehören, zur Durchschnittsmenge. 
Diese stellt die wahre Kirche dar. Das Oberhaupt ist Jesus Christus. ER, somit der dreieinige Gott, ruft die Menschen durch den Heiligen Geist aus der Masse heraus in die wahre Gemeinde
(Gemeinde bedeutet griech.: εκκλησία ekklēsía, lat.: ecclesia; die Herausgerufene).



J.C. Ryle
Die wahre Gemeinde

Auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen.“ (Matthäus 16,18)

Ich möchte, daß sie der einen wahren Gemeinde angehören: 
Der Gemeinde, außerhalb derer es keine Errettung gibt. 
Ich frage nicht, wohin Sie am Sonntag gehen, ich frage nur: 
„Gehören Sie der einen wahren Gemeinde an?“ 
Wo ist diese eine wahre Gemeinde? 
Wie sieht diese Gemeinde aus? 
An welchen Kennzeichen kann diese eine wahre Gemeinde erkannt werden? 
Sie können gerne solche Fragen stellen.
Schenken Sie mir ein wenig Ihrer Aufmerksamkeit, und ich werde Ihnen ein paar Antworten darauf geben.

Die eine wahre Gemeinde setzt sich aus allen Gläubigen an den Herrn Jesus zusammen. Sie besteht aus allen von Gott Auserwählten - allen bekehrten Männern und Frauen - aus allen wirklichen Christen. In wem auch immer wir die Erwählung durch Gott den Vater erkennen, die Besprengung mit dem Blut Gottes des Sohns und das heiligende Werk durch Gott den Geist, in dieser Person sehen wir ein Mitglied der wahren Gemeinde Christi.

Es ist eine Gemeinde, deren Mitglieder alle die gleichen Kennzeichen haben. Sie sind alle vom Geist wiedergeboren, sie besitzen alle „Umkehr zu Gott und den Glauben an unsern Herrn Jesus“ (Apg 20,21) und Heiligkeit in ihrem Leben und ihrem Reden. Sie hassen alle die Sünde, und sie lieben alle Christus. Sie beten unterschiedlich an, und nach verschiedener Art und Weise, einige beten in der Form eines Gebets an, einige ohne diese Form, einige beten kniend an, einige stehend, aber sie alle beten mit einem Herzen an.

Sie sind alle vom Geist geleitet, sie alle bauen auf eine Grundlage; sie alle beziehen ihre Religion aus nur einem Buch - das ist die Bibel. Sie sind alle auf ein großes Zentrum hin vereint - das ist Jesus Christus. Sie können auch jetzt mit einem Herzen „Halleluja“ sagen und sie können alle mit einem Herzen und einer Stimme antworten „Amen und Amen“.

Es ist eine Gemeinde, die von keinem Pastor auf der Erde abhängig ist, wie sehr sie auch diejenigen schätzen mag, die den Mitgliedern das Evangelium verkündigen. Das Leben ihrer Mitglieder hängt nicht von einer Kirchenmitgliedschaft oder Taufe oder Abendmahl ab - obwohl sie diese Dinge sehr schätzen, wenn sie gebraucht werden. Aber sie hat nur ein großes Haupt, einen Hirten, einen Erzbischof - und das ist Jesus Christus.

Er allein nimmt durch seinen Geist Mitglieder in seine Gemeinde auf, wenn auch Pastoren die Türen hinein zeigen können. Bis er nicht die Tür öffnet, kann kein Mensch auf Erden sie öffnen - weder Bischof, noch Älteste, noch Versammlungen, noch Synoden. Wenn ein Mensch einmal Buße getan hat und an das Evangelium glaubt, wird er in dem Moment ein Mitglied dieser Gemeinde. Wie der reumütige Dieb mag er keine Gelegenheit gehabt haben, getauft worden zu sein, aber er hat das, was weit besser ist als jede Wassertaufe: Die Taufe des Geistes.

Es mag sein, daß er nicht in der Lage ist, Brot und Wein beim Abendmahl zu empfangen, aber er ißt den Leib Christi und trinkt Christi Blut durch den Glauben jeden Tag, den er lebt, und kein Pastor auf Erden kann ihn davon abhalten. Er kann durch ordinierte Männer exkommuniziert worden sein, und von den äußerlichen Riten der angeblichen Gemeinde abgeschnitten sein, aber alle ordinierte Männer in der Welt können ihn nicht aus der wahren Kirche ausstoßen.

Es ist eine Gemeinde, deren Existenz nicht von Formen, Zeremonien, Kathedralen, Kirchen, Kapellen, Kanzeln, Taufsteinen, Priesterroben, Orgeln, Ausstattungen, Geld, Königen, Regierungen, Richtern oder irgendeiner wie auch immer gearteten Gunsterweisung aus der Hand von Menschen abhängt. Sie hat oft weitergelebt und fortbestanden, als ihr alle diese Dinge weggenommen worden waren.

Sie ist von denen, die ihre Freunde hätten sein sollen, oft in die Wildnis vertrieben worden, oder in Gruben und Höhlen in der Erde. Ihre Existenz hängt von nichts weiter ab als von der Anwesenheit Christi und seines Geistes, und weil sie immer mit ihr sind, kann diese Gemeinde nicht sterben.

Sie ist die Gemeinde, der die biblischen Ehrentitel der gegenwärtigen Ehre und Privilegien und besonders die Verheißungen der zukünftigen Herrlichkeit gehören, sie ist der Leib Christi, sie ist die Herde Christi, sie ist der Haushalt des Glaubens und die Familie Gottes, sie ist Gottes Haus, Gottes Stiftung und der Tempel des Heiligen Geistes. Sie ist die Gemeinde der Erstgeborenen, deren Namen im Himmel geschrieben sind, sie ist die königliche Priesterschaft, das auserwählte Volk, die ausgesonderten Menschen, das erkaufte Eigentum, die Wohnstätte Gottes, das Licht der Welt, das Salz und der Weizen der Erde, sie ist die „heilige katholische [allgemeine, christliche] Kirche“ aus dem Apostolischen Glaubensbekenntnis, sie ist die „eine, heilige, katholische [allgemeine, christliche] und apostolische Kirche“ aus dem Nizäischen Glaubensbekenntnis, sie ist die Gemeinde, der der Herr versprochen hat, daß sie „die Pforten der Hölle nicht überwältigen sollen“ , und zu der er sagt: „Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende“.

Sie ist die einzige Gemeinde, die wahre Einheit besitzt. Ihre Mitglieder stimmen vollzählig in allen gewichtigeren religiösen Themen überein, denn sie sind alle vom Geist gelehrt. Über Gott und Christus und den Geist und Sünde und ihre eigenen Herzen und Glauben und Buße und Notwendigkeit von Heiligkeit und den Wert der Bibel und die Wichtigkeit von Gebet und die Auferstehung und das kommende Gericht - über all diese Punkte sind sie eines Sinnes. Nehmen Sie drei oder vier von ihnen, die einander fremd sind, von den entferntesten Ecken der Erde, untersuchen Sie sie unabhängig hinsichtlich dieser Punkte: Sie werden herausfinden, daß sie das alle gleich beurteilen.

Sie ist die einzige Gemeinde, die wahre Heiligkeit besitzt. Ihre Mitglieder sind alle heilig. Sie sind nicht bloß heilig in Stand, Name und Wohltätigkeit, sie sind alle heilig in Handlung und Tat und Realität und Leben und Wahrheit. Sie entsprechen alle mehr oder weniger dem Bild Jesu Christi. Kein unheiliger Mensch gehört zu dieser Gemeinde.

Sie ist die einzige Gemeinde, die wirklich katholisch [allgemein, allumfassend] ist. Sie ist nicht die Kirche irgendeiner Nation oder eines Volkes: Ihre Mitglieder können in jedem Teil der Welt gefunden werden, wo das Evangelium angenommen und geglaubt wird. Sie ist nicht auf die Grenzen irgendeines Landes beschränkt, oder auf irgendeine besondere Form oder äußerliche Regierung fixiert.

In ihr gibt es keinen Unterschied zwischen Juden und Griechen, Schwarzen und Weißen, Anglikanern und Presbyterianern - sondern der Glaube Christus ist alles. Ihre Mitglieder werden aus dem Norden und Süden und Osten und Westen versammelt werden und von jedem Namen und jeder Zunge sein - aber alle eins in Jesus Christus.

Sie ist die einzige Gemeinde, die wirklich apostolisch ist. Sie ist auf die von den Aposteln gelegte Grundlage angebaut und hält sich an die Lehren, die sie predigten. Die zwei großartigen Dinge, auf die ihre Mitglieder abzielen, sind apostolischer Glaube und apostolische Praxis; und sie betrachten einen Menschen, der davon redet, den Aposteln zu folgen, ohne diese zwei Dinge zu besitzen, als nicht besser als ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle.

Dies ist die einzige Gemeinde, die sicher bis zum Ende aushalten wird. Nichts kann sie insgesamt umstürzen und zerstören. Ihre Mitglieder können verfolgt, unterdrückt, gefangen gehalten, geschlagen, enthauptet, verbrannt werden; aber die wahre Kirche wird nie insgesamt ausgelöscht; sie steht von ihren Leiden wieder auf; sie lebt weiter durch Feuer und Wasser hindurch. Wenn sie in einem Land vernichtet wird, kommt sie in einem anderes Land wieder hervor.

Die Pharaonen, die Herodesse, die Neros, die blutigen Marias haben sich vergeblich bemüht, diese Gemeinde zu unterdrücken; sie erschlagen Tausende von ihnen und dann vergehen sie und gehen an ihren eigenen Ort. Die wahre Gemeinde überlebt sie alle und sieht, wie sie einer nach dem anderen begraben werden. Sie ist ein Amboß, der viele Hämmer in dieser Welt zerbrochen hat und noch viele Hämmer zerbrechen wird; sie ist ein Busch, der oft brennt und doch nicht von den Flammen verzehrt wird.

Sie ist die einzige Gemeinde, von deren Mitglieder niemand verloren geht. Sobald sie sich für die Listen dieser Gemeinde eingeschrieben haben, sind Sünder auf ewig sicher; sie werden nie verworfen. Die Erwählung durch Gott den Vater, die beständige Fürsprache von Gott dem Sohn, die tägliche Erneuerung und die heiligende Kraft Gottes des Heiligen Geistes, umgeben und schützen sie wie in einem umzäunten Garten. Nichts von Christi geheimnisvollem Leib soll jemals zerbrochen werden; nicht ein Lamm aus Christi Herde soll jemals aus seiner Hand herausgerissen werden.

Sie ist die Gemeinde, die das Werk Christi hier auf Erden tut. Ihre Mitglieder sind eine kleine Herde und klein an Zahl verglichen mit den Kindern der Welt: Eins oder zwei hier und zwei oder drei dort - einige in dieser Ortsgemeinde und einige in jener.

Aber sie sind diejenigen, die das Universum erschüttern; sie sind diejenigen, die das Geschick von Königreichen durch ihre Gebete ändern; sie sind diejenigen, die die aktiven Arbeiter für das Verbreiten der Kenntnis von reiner und unbefleckter Religion sind; sie sind das Lebensblut eines Landes, das Schild, die Verteidigung, das Feldzeichen und die Unterstützung jeder Nation, der sie angehören.

Dies ist die Gemeinde, die am Ende wirklich herrlich sein wird. Wenn alle irdische Herrlichkeit vergangen sein wird, dann soll diese Gemeinde ohne Makel vor den Thron Gottes des Vaters gestellt werden. Throne, Fürstentümer und Mächte auf der Erde sollen zu nichts kommen - Hoheiten und Ämter und Ermächtigungen werden alle vergehen; aber die Gemeinde des Erstgeborenen soll am Ende wie die Sterne leuchten, und mit Freude vor der Thron des Vaters gestellt werden, an dem Tag, wenn Christus erscheinen wird.

Wenn die Juwelen des Herrn zusammengestellt worden sind und die Sichtbarwerdung der Söhne Gottes stattfindet, dann werden Anglikanismus und Presbyterianismus und Kongregationalismus nicht erwähnt werden;
nur eine Gemeinde wird genannt werden, und dies ist die Gemeinde der Auserwählten.

Leser, dies ist die wahre Kirche, zu der ein Mensch gehören muss, wenn er gerettet werden möchte. Solange Sie noch nicht dazu gehören, sind Sie nicht mehr als eine verlorene Seele. Sie können die Form, die Hülle, die Haut und die Schale von Religion haben, aber Sie haben die Substanz und das Leben nicht.

Ja, Sie können unzählige äußerliche Privilegien haben: Sie können großartige Erleuchtung und Wissen genießen, aber, wenn Sie nicht zum Leib Christi gehören, werden Ihre Erleuchtung und Wissen und Privilegien nicht Ihre Seele retten. Wie tragisch ist die Unkenntnis, die in diesem Punkt vorherrscht! Die Menschen bilden sich ein, wenn sie in diese oder jene Kirche eintreten und Kommunikanten werden und bestimmte Formen mitmachen, dass dann alles mit ihren Seelen in Ordnung sein muß.

Es ist eine vollkommene Wahnvorstellung; es ist ein krasser Irrtum. Aber nicht alle, die Israeliten genannt wurden, gehörten wirklich zu Israel, und nicht alle, die sich als Christen bezeichnen, sind Glieder von Christi Leib. Geben sie acht; Sie können ein standhafter Anglikaner oder Presbyterianer oder Unabhängiger oder Baptist oder Methodist oder Mitglied der „Offenen Brüder“ sein - und doch der wahren Gemeinde nicht angehören. Und, wenn Sie es nicht sind, wird es am Ende besser sein, wenn Sie nie geboren worden wären.


"Der Geist selbst gibt Zeugnis zusammen mit unserem Geist, dass wir Gottes Kinder sind. Wenn wir aber Kinder sind, so sind wir auch Erben, nämlich Erben Gottes und Miterben des Christus; wenn wir wirklich mit ihm leiden, damit wir auch mit ihm verherrlicht werden." (Römer 8,16-17)
"So ermahne ich euch nun, ich, der Gebundene im Herrn, dass ihr der Berufung würdig wandelt, zu der ihr berufen worden seid, indem ihr mit aller Demut und Sanftmut, mit Langmut einander in Liebe ertragt und eifrig bemüht seid, die Einheit des Geistes zu bewahren durch das Band des Friedens: Ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen seid zu einer Hoffnung eurer Berufung; ein Herr, ein Glaube, eine Taufe; ein Gott und Vater aller, über allen und durch alle und in euch allen." (Paulus an die Epheser, Kap. 4,1-6)

John Charles Ryle (* 10. Mai 1816 in Macclesfield, Cheshire, England; † 10. Juni 1900) war der erste anglikanische Bischof von Liverpool, England.

J. C. Ryle ist inzwischen auch in Deutschland durch seine Bücher "Seid heilig" (Holiness), "Gedanken für junge Männer" (Thoughts for young men), "Mit Gott auf dem Weg" (Walking with God), "Die Pflichten der Eltern" und "Beten Sie?" bekannt. Er soll einer der größten viktorianischen Evangelikalen gewesen sein. Spurgeon nannte ihn den "besten Mann der Kirche Englands".





Der Oberförster erklärt Weihnachten




Mit diesem Video wünschen wir allen Besuchern der Homepage eine

gesegnete Adventszeit

frohe Weihnachten und 

ein gutes Neues Jahr.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü